Rekord-Besuch beim Anstich: Kirchweih-Eröffnung 2017

Schon eine Stunde vor dem offiziellen Beginn tummeln sich durstige Besucher auf dem Vorplatz des Stadttheaters. Es scheint, als würde kein Fürther, der etwas auf sich hält, den Fassanstich durch Oberbürgermeister Jung verpassen wollen. Die Plätze sind voll als Volker Heißmann die Gäste schließlich willkommen heißt und garantiert, dass man sich von der Niederlage des SpVgg Greuther Fürth gegen Kaiserslautern am Vorabend auf keinen Fall die Laune vermiesen lasse.

Tanzbein, Musik und gute Laune

So startet auch in diesem Jahr die Michaelis-Kirchweih mit einer fröhlichen Eröffnung und einem schwungvollen Rahmenprogramm. Der Musikzug TSV 1895 Burgfarrnbach sorgte für festliche Musik und die Tanzgruppe des Heimat- und Volkstrachtenvereins Stadeln präsentierte traditionelle Volkstänze, während die Besucher eifrig mitklatschten.

Weltpremiere: Die Nachfolger der legendären Peterlasboum

Mit lautem Applaus werden schließlich Bernd Händel und Volker Heißmann begrüßt. Als Nachfolger des bekannten Mundart-Duos feierten die Peterlasboum heute ihr Debut. Mit humorvollen Liedern und einem witzigen Schlagabtausch begeisterten sie ihr Publikum. Allerdings muss man gewisse Anforderungen erfüllen, wenn man den Humor der Peterlasboum genießen möchte. Wer den Satz „Der Giecher is der Mo von der Henna“ nicht versteht, braucht dringend einen Fränkisch-Nachhilfekurs.

Die Michaelis-Kirchweih ist für jeden

Während des erste Holzfass Grüner-Festbier geliefert wird, das die Menge gespannt mit den Augen verfolgt, meldet sich auch Oberbürgermeister Jung zu Wort. Diese Jahreszeit, so Jung, sei die schönste und wichtigste Jahreszeit für Fürth. Es bestehe viel Grund zur Dankbarkeit: Fürth sei eine wunderschöne Stadt, das Wetter spiele mit und so könne er auch in diesem Jahr eine schöne Kirchweih eröffnen.

Dekan Jörg Sichelstiel erzählt anschließend eine Geschichte, die im Wesentlichen eins aussagt: Die Michaelis-Kirchweih ist für jeden. Ob jung oder alt, arm oder reich. Im Gedränge seien alle Menschen gleich. Der Dekan beendet seine Ansprache mit einem Gebet zum Wohle der Kirchweih und ihrer Besucher.

Drei Schläge zur Eröffnung

Als Oberbürgermeister Jung schließlich wieder das Wort ergreift, bedankt er sich, weil so viele Besucher schon zur Eröffnung da sind. Dies sei ein Rekordbesuch und somit ein würdiger und schöner Auftakt. Er wünscht allen Fürthern und auswärtigen Gästen eine schöne und festliche Kirchweih.

Endlich ist der Moment gekommen, auf den die durstigen Besucher sehnsüchtig gewartet haben: Oberbürgermeister Jung öffnet das Fass mit seinem dritten Schlag. O‘gstochen is! Viele Menschen hasten bereits zur Bühne, um die begehrten ersten Schlücke des Festbiers zu ergattern. Währenddessen steigen die weißen und grünen Luftballons auf, die zuvor den Vorplatz schmückten. Salutschüsse begleiten das Spektakel. Ein gelungener Auftakt für eine schöne und friedliche Kirchweih.


Hier gibt's noch ein Video und weitere Fotos vom Anstich. Auch wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie viel Spaß auf der diesjährigen Michaelis-Kirchweih!